Willkommen auf unserer Hompage!

Worum es auf unserer Website geht:

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir durchschnittlich im Schlaf.
Unser Schlaf ist der natürliche Gegenpart zum Wachzustand, in dem Körper und Geist aktiv sind.
Das Bewusstsein ist im Schlaf ausgeschaltet und unsere Reaktion auf Reize sind stark vermindert.
Auch wenn sich Körper und Geist im Schlaf ausruhen und regenerieren, ist unser Gehirn in vielen Schlafphasen sehr aktiv.
Ohne Schlaf können wir nur wenige Tage leben.

Er dient der körperlichen Erholung und erfüllt wichtige Funktionen im Hormonhaushalt, im Immunsystem bei der Abwehr von Erkrankungen sowie bei der Stärkung von Nerven- und Herz- Kreislaufsystem. Im Schlaf tanken wir unsere nötige Energie für den nächsten Tag auf. Gesteuert wird der Schlaf zum Einen durch unsere innere Uhr, gekoppelt an den Tag-Nacht- Rhytmus und zum Anderen vom persönlichen Erholungsbedürfnis entsprechend unserer Belastung. Wie wertvoll ein gesunder, erholsamer Schlaf ist können wir erst dann wahrnehmen, wenn wir mit Schlafstörungen zu kämpfen haben.

Schlafstörungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in der Bevölkerung. Darunter leiden ca. 25% der Erwachsenen in der Bevölkerung und über 10% klagen häufig oder dauerhaft über einen nicht erholsamen Schlaf. Weshalb schlafen viele Menschen so schlecht? Es gibt einige vorrangig auftretende Schlafräuber: Belastungen im Beruf, familärer Stress, aufwühlende Ereignisse, Geldsorgen, ein schnarchender Partner, eine schlechte Matratze..... lassen Körper und Geist nicht zur Ruhe kommen. Schlaf ist ein lebensnotwendiges Erfordernis.
Ohne Schlaf geht gar nichts!

Erholsamer Schlaf ist jedoch die Grundlage für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Dauerhaft zu kurzer Schlaf oder Schlafstörungen führen zu Bluthochdruck, steigern die Infektanfälligkeit und leisten Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sowie Depressionen Vorschub. Wer denkt schon daran, dass bei einen nichterholsamen, gestörten Schlaf auch unser Immunsystem sehr negativ beeinflusst wird.

Viele Betroffene klagen über eine zu lange Einschlafphase, wiederholtes Aufwachen in der Nacht mit längeren Schlafpausen, zu frühes Erwachen am Morgen oder leichten und unruhigen Schlaf. Wenn schlaflose Nächte anhaltend zu Tagesmüdigkeit und starken Leistungseinschränkungen im Alltag führen, sollte man die Hilfe eines Arztes in Anspruch nehmen. Natürlich können wir durch Einhaltung bestimmter Regeln und Verhaltensweisen unseren Schlaf auch selbst positiv beeinflussen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine im Kurzüberblick. Im Menü Termine ehalten Sie weitere Informationen dazu.

« Dez. 2014 »
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 . . . .
« Jan. 2015 »
MoDiMiDoFrSaSo
. . . 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 .


Was Sie auf unseren Seiten erwartet:

Auf unseren Seiten finden Patienten mit Schlafapnoe und anderen chronischen Schlafstörungen in allgemein verständlicher Form alles Wissenswerte zum Krankheitsbild der Schlafapnoe sowie zu den Therapiemöglichkeiten und -geräten. Wir berichten hier über uns und unsere Selbsthilfegruppenarbeit.

Auf unserer Homepage wird - in bescheidenem Umfang -  auch auf medizinische einfach dargestellte Zusammenhänge eingegangen, soweit dies zum Verständnis der Erfordernisse und Anforderungen an die Therapie und Technik der Therapiegeräte notwendig ist.
In unseren Berichten wollen wir medizinisch Wissenswertes allgemeinverständlich erklären. Sollte Ihnen trotzdem ein Begriff unbekannt sein oder sollten Sie Vorschläge zu Verbesserungen haben, so scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren.

Wir möchten dazu beitragen, dass die Menschen, die unter den Folgen der Schlaflosigkeit, Atemstillstände etc. leiden, neue Lebensqualität finden.

Vortrag Horst Meyer

 

 

 

 

 

 

 

Hier sehen Sie unsere SHG bei der Arbeit.
Der Ansprechpartner unserer SHG Horst Meyer
begrüßt die Teilnehmer eines Aktionstages.

Werte Besucher unserer Homepage,

an dieser Stelle möchten wir ganz besonders einen Menschen ehren und Danke sagen, der die Selbsthilfebewegung Schlafapnoe in Thüringen gegründet und geformt hat. Dank seiner Initiative wurden in den 1990-er und 2000-er Jahren bis zu seinem Tode so gut wie alle Schlafapnoe-Gruppen in Thüringen gegründet.

Als 2. Vorsitzender des damaligen Bundesfachverbandes hat er sich auch bundesweit für die Belange der Selbsthilfe eingesetzt. Sein Wirken für die Weiterentwicklung unserer Therapietechnik hat wesentliche Verbesserung auf diesem Gebiet gebracht
Helmut Reinhardt ist viel zu früh verstorben.

Die ersten Bestrebungen zur Gründung einer Selbsthilfegruppe Schlafapnoe in unserem Kreis gab es bereits im Jahre 2000. Im November dieses Jahres wurde eine erste Informationsveranstaltung im Behindertenverband durchgeführt. Hauptinitiator war damals unser 2. Vorsitzender des Bundesfachverbandes Schlafapnoe, Herr Helmut Reinhardt aus Streufdorf, der vorher bereits weitereSelbsthilfegruppen in Thüringen und darüber hinaus gegründet hatte. Die Gründungsveranstaltung unserer Selbsthilfegruppe fand dann schließlich am 19.Mai 2001 im Behindertenverband Sonneberg statt. Weitgehend begleitet wurden unsere anfänglichen Versammlungen von unseren Initiator der Gründung Helmut Reinhardt bis zu seinem Tod.